Foto: Wolfgang Hölbling

Erst schien das Kringelfieber 2009 übervoll zu werden, aber letztendlich blieb sogar noch Platz auf der Halbinsel. Voll dagegen war das Kursangebot, das ausgiebig von den Teilnehmern genutzt wurde. Es wurden Kringelkurse und -workshops jeder Kuleur angeboten, aber auch zu vielen anderen Themen, so z.B. "Schiffe versenken" (siehe oben).

Wegen des vollen Programmes blieb nur wenig Zeit zum Üben, aber dennoch bekamen wir am Abschlußabend eine Show der ersten Kategorie zu sehen. Ein ganz besonderer Höhepunkt war die Vorführung der Kinder, die zu dritt ein ganz und gar selbst ausgedachtes und einstudiertes Programm darboten. Und zum ersten Mal hatten wir eine Beschallungsanlage, die sich wirklich hören lassen konnte!

Eine Nachlese vom Kringelfieber 2009 ist auf dem Canadierforum zu finden, und zwar hier. Ausserdem gibt es hier noch eine Auswahl aus den über 1800 Fotos, die geschossen wurden. Mit Dank an die Fotografen Achim Berlich, Claus Ulrich, Katrin und Knud Bredenbeck, Annemechthild Schleicher, Petra Tromp, Ralf Benert, Winfried Simon und Wolfgang Hölbling.